Pegasus

Show Filters

Ergebnisse 1 – 12 von 417 werden angezeigt

Show Filters

Ergebnisse 1 – 12 von 417 werden angezeigt

Fahrräder & Zubehör kaufen

Für den Kauf eines Fahrrades ist es essentiell, sich zunächst Gedanken darüber zu machen, wofür dieses verwendet werden soll. Danach richtet sich natürlich auch das entsprechende Zubehör. Fahrräder können für die Stadt, das Land oder Überlandfahrten verwendet werden. Dazu können Sie nur als Fortbewegungsmittel, als Sportgerät oder aber auch als Transportmittel verwendet werden. Das sollte ebenfalls beim Kauf berücksichtigt werden. Ein Fahrradhelm ist mittlerweile schon fast überall in Europa Pflicht. Pflicht oder nicht, der Fahrradhelm schützt und sollte für Kinder immer verwendet werden.

Welche Fahrräder werden grundsätzlich unterschieden?

Zunächst wird zwischen Damen-, Kinder- und Männerfahrräder unterschieden. Dabei ist vor allem die Größe entscheidend. Kinderfahrräder verfügen über Stützräder als Sicherheitsausrüstung. Damenfahrräder werden meistens als Fortbewegungsmittel für die Stadt gekauft. Diese sind dann mit Einkaufskörben und ähnlichem ausgerüstet. Männerfahrräder dienen häufig auch nur zur Fortbewegung in der Stadt. Das hervorstechendste Unterscheidungsmerkmal ist die Mittelstange zwischen Sattel und Lenkstange. Männer greifen mehrheitlich zu Sporträdern, die sie auch in der Stadt zur Fortbewegung nutzen. Frauen tendieren eher dazu, Räder sehr genau nach dem Zweck auszuwählen. Sie besitzen dann ein Stadtfahrrad und ein Sportfahrrad.

Ein Trekkingrad ist ein Rad, das fürs Gelände verwendet wird. Häufig werden damit Ausflüge unternommen. Das e-Bike wird elektrisch angetrieben und eignet sich besonders für ältere Menschen oder Menschen, die nicht mehr so beweglich sind oder lange Strecken fahren müssen. Seniorenfahrräder sind speziell auf die Bedürfnisse von älteren Menschen zugeschnitten. Beim Fahrrad kaufen sollte auch darauf geachtet werden, ob häufig damit eingekauft wird oder nicht. In diesem Fall empfiehlt sich vor allem das Transportrad. Diese sind sehr unterschiedlich ausgeführt. Einige haben einen großen Transportbereich vorne, manche hinten. Diese dienen zum Transport von Lebensmitteln oder ganzen Kisten. Das Transportrad wird auch gewerblich für die Zustellung genutzt. Das Transportrad kann auch als e-Bike genutzt werden.

Radwege – eine besondere Herausforderung für das Fahrradzubehör

In ganz Deutschland gibt es viele unterschiedliche Radwege. Darüber hinaus führen Fernradwege quer durch das ganze Land. Manche von ihnen werden durch mehrere europäische Länder geführt. Diese können zur Gänze mit dem Fahrrad befahren werden. Fernradwege dienen der Erholung und bieten eine hervorragende Urlaubsmöglichkeit. Das Fahrradzubehör richtet sich nach der Nutzung der Wege. Einige Taxi- und Transportunternehmen haben sich darauf spezialisiert, Fahrräder samt Fahrradzubehör an den Anfang oder an einem bestimmten Punkt des Fernradweges zu transportieren. Am Ende der Strecke kann das e-Bike oder Trekkingrad vom Unternehmen aufgenommen und an die Heimatadresse gebracht werden.

Fernradwege, der ideale Urlaub mit dem passenden Fahrradzubehör

Diese Radwege sind so ausgelegt, dass der Radfahrer tage- und wochenlang unterwegs ist. Führer für Fernradwege geben sowohl Auskunft über den Schwierigkeitsgrad, die einzelnen Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten, die Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten entlang der Strecke als auch die Eignung für Familien und Kindern. Wenn Kinder an Bord sind, sollte immer darauf geachtet werden, dass Proviant, zusätzliche Kinderkleidung und Getränke mit dabei sind. In diesem Fall zahlen sich kleine Anhänger, Satteltaschen und Körbe aus.

Welches Fahrradzubehör steht zur Auswahl?

Beim Fahrrad kaufen sollte an den Helm gedacht werden. Die Geschwindigkeit auf den Straßen hat erschreckend zugenommen. Deshalb sollten vor allem Kinder immer einen Fahrradhelm tragen. Das Fahrradzubehör ist zum Teil beim Kauf schon vorhanden, zum Teil muss es zugekauft werden. Beim Fahrrad kaufen sollte zunächst überlegt werden, wo das Rad am häufigsten genutzt wird. Wird es für die Arbeit genutzt, sollte beim Fahrrad kaufen, auch ein Transportkorb, ein Radhelm, Handyhalterung, bzw. eine Satteltasche gedacht werden.

Als Fahrradzubehör für große Strecken über mehrere Tage bieten sich Anhänger, praktische Satteltaschen, Körbe, etc. an. Reflektoren und ein Fahrradhelm sind immer empfehlenswert. Für sportliche Aktivitäten empfehlen sich Tachometer, Pulsmesser, eine Halterung für eine Trinkflasche, Handschuhe und ein Profihelm. Fußschlaufen sollen dafür schützen, von den Pedalen abzurutschen. Beim Fahrrad kaufen kann auch auf technisches Fahrradzubehör zurückgegriffen werden. Dabei handelt es sich um zusätzliche Lichtquellen, Hupen oder Klingeln.

Die Bedeutung des Radhelms

Beim Fahrrad kaufen ist der Helm sehr wichtig. Kinder sollten nie ohne Helm unterwegs sein. Vorsichtige Fahrer können auch durch andere angefahren werden. Deshalb empfiehlt es sich, einen Helm zu tragen. Die Ausführungen reichen vom einfachen Helm als Schutz für den Kopf bis hin zum Radhelm mit Kinn- und Gesichtsschutz. Das Material kann ebenfalls stark variieren. Die meisten Fahrradhelme bestehen aus robustem Kunststoff. Das Innenleben besteht aus atmungsaktivem Vlies oder Mischgewebe. Der Helm als Fahrradzubehör ist eines der am meisten verkauften Zubehörteile.

Fahrrad kaufen für Kinder – die besondere Herausforderung!

Kinder müssen besonders geschützt werden, da sie die Folgen ihres Handelns noch nicht abschätzen können. Es ist immer gut, wenn die Kinderbeine den Boden berühren können. Das sorgt für Stabilität und Sicherheit. Beim Fahrrad kaufen sollten Stützräder für Kinder unter fünf Jahre als Fahrradzubehör gedacht werden. Diese können später wieder abmontiert werden. Beim Fahrrad kaufen sollte darauf geachtet werden, dass die Lenkstange und der Sattel höhergestellt werden können, wenn die Kinder wachsen.